Die Lippische Palme

Die Lippische Palme ist eine alte Grünkohlsorte, die mit langer Tradition in Lippe angebaut wird.

 

Sobald der erste Frost über die Felder gezogen sind, nimmt der Grünkohlduft Einzug in Lippes Küchen. Die Lippische Palme ist dabei eine besondere Grünkohl-Sorte, die auf eine lange Anbau-Tradition zurückblicken kann. Im Gegensatz zu anderen Grünkohlarten hat sie einen langen rötlich-lilanen Stil und gekräuselte Blätter am oberen Ende, sodass sie wie eine Palme aussieht. Sie wird wegen ihrer Färbung auch Braunkohl genannt, wegen der Verwendung der Blätter in früheren Zeiten als Viehfutter auch Ziegenkohl.

Die Erntezeit beginnt typischerweise im Oktober nach dem ersten Frost.

Besondere Merkmale

  • lila-rötlicher Stil
  • gekräuselte Blätter am oberen Stilende
  • mild im Geschmack
  • Die Pflanzen werden bis zu 1,80 Meter hoch
  • Unsere Pflanzen stammen aus familien-eigenem Saatgut 
  • Der Anbau erfolgt nach den strengen Richtlinien des Naturland-Verbandes.
  • Für den Erhalt der Sortenvielfalt ist der Anbau der alten, regionalen Sorte ein weiterer Schritt in die richtige Richtung

Warum Grünkohl?

  • Weil Grünkohl einfach lecker ist!
  • Grünkohl ist sehr gesund, da er viel Vitamin C, K und Betacarotin enthält
  • Ostwestfalen Lippe ist eine Grünkohl-Hochburg, da darf unsere traditionsreiche Bio-Sorte natürlich nicht fehlen!

Warum Bio?

Wir sind davon überzeugt, dass Bio der richtige Weg in die Zukunft ist!

  • nachhaltiges Wirtschaften
  • praktizierter Natur- und Klimaschutz
  • Sicherung der natürlichen Ressourcen
  • Erzeugung eines gesunden, naturbelassenen Lebensmittels